aiticon spendet 1.000 EuroBesser als der Weihnachtsmann

Spenden statt schenken – diesem Gedanken folgend hat aiticon an Weihnachten 2014 keine Präsente an seine Kunden verschickt, sondern stattdessen Bedürftigen geholfen.

Mit 1.000 Euro beteiligte sich das Frankfurter IT-Unternehmen an der Spendenaktion „MA teilt“, initiiert von Immobilien-Investor Ardi Goldman, der für jeden gespendeten Euro noch einmal 50 Cent drauflegte. Insgesamt gingen, zusammen mit den Spenden der anderen Mieter im Geschäftshaus „MA“, 20.790 Euro an fünf gemeinnützige Frankfurter Initiativen: das Frankfurter Kinderbüro, die Bärenherz- und die Franziskustreff-Stiftung, ebenso die Arche und die AIDS-Hilfe Frankfurt.

Jeder Mieter im Geschäftshaus „MA“ in der Frankfurter Stephanstraße verpflichtet sich bei Einzug, regelmäßig für wohltätige Zwecke zu spenden – ein Konzept, das aiticon-Geschäftsführer Matthias Herlitzius von Beginn an begeisterte. „Da fiel es nicht schwer, den vertraglich festgelegten Mindestbetrag großzügig aufzurunden und damit die von Ardi Goldman ausgewählten Projekte zu unterstützen. Da ist das Geld gut aufgehoben und unsere Kunden können sicher verschmerzen, dass sie letzte Weihnachten nicht auch noch von uns Süßigkeiten zugeschickt bekommen haben“, so Herlitzius im Rahmen des Pressetermins zur Spendenübergabe.

Sie sind interessiert? Bitte melden Sie sich!

Tweet

@aiticon

Besuchen Sie uns

Frankfurt