Zu Ihrer SicherheitDatenschutzhinweise

Im Folgenden finden Sie die nach den Artikeln 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“) mitzuteilenden Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten von Besuchern unserer Webseite https://www.aiticon.com (nachfolgend jeweils: „Webseite“) und unserer Kunden bzw. deren Ansprechpartner (nachfolgend jeweils: „Sie“ bzw. „Ihre“) durch die aiticon GmbH (nachfolgend „wir“ bzw. „uns“).


A.    Datenschutzrechtlich Verantwortlicher

Verantwortlicher: aiticon GmbH, Stephanstraße 1, 60313 Frankfurt am Main, info@aiticon.de, +49 (0) 69 795 83 83-0


B.    Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Folgenden finden Sie Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu den dort näher aufgeführten Zwecken sowie u. a. über die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Sofern dort als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Interessenabwägungstatbestand genannt wird, können Sie weitere Informationen zu der Interessenabwägung bei uns unter den in Abschnitt A genannten Kontaktdaten erfragen.

I. Datenverarbeitung bei der Nutzung der Webseite

1. Informatorische Nutzung der Webseite

Bei Ihrem Besuch unserer Webseite verarbeiten wir aus technischen Gründen, d. h., um die Webseite überhaupt darstellen zu können, die IP-Adresse Ihres Endgerätes. Darüber hinaus verarbeiten wir zum Schutz unserer IT-Infrastruktur die IP-Adresse Ihres Endgerätes, den Typ und die Version des von Ihnen genutzten Internet-Browsers, Informationen über das Betriebssystem Ihres Endgerätes, Informationen zu den aufge-rufenen Seiten, zur zuvor besuchten Seite (Referrer-URL) sowie das Datum und die Uhrzeit des Abrufs und speichern diese Informationen in sogenannten Logfiles. Ohne die Bereitstellung dieser Informationen können wir die aufgerufenen Inhalte der Webseite nicht bereitstellen.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist der Interessenabwägungstatbestand (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Unser berechtigtes Interesse ist die Bereitstellung der durch den Nutzer aufgerufenen Inhalte der Webseite sowie der Schutz der für die Bereitstellung der Webseite eingesetzten IT-Infrastruktur, insbesondere zur Feststellung, Beseitigung und beweissichernden Dokumentation von Störungen (z. B. DDoS-Angriffen).

Wir speichern diese personenbezogenen Daten in den Logfiles grundsätzlich für einen (1) Monat. Im Fall eines sicherheitsrelevanten Ereignisses (z. B. eines Angriffs) speichern wir die Logfiles darüber hinaus bis zur Beseitigung und vollständigen Aufklärung des sicherheitsrelevanten Ereignisses.

Auf der Webseite setzen wir auch Cookies ein. Dazu finden Sie detaillierte Angaben in Abschnitt C. Die Rechtsgrundlage für das Opt-in-Cookie ist der Interessenabwägungstatbestand (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Unser berechtigtes Interesse ist die Verwaltung der vom Nutzer erteilten Cookie-Einwilligungen für diese Webseite. Der Interessenabwägungstatbestand ist auch die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung des Cookies „JSESSIONID“. Unser berechtigtes Interesse ist die Bereitstellung der durch den Nutzer aufgerufenen informatorischen Funktion der Webseite. Sie sind nicht verpflichtet, es zuzulassen, dass Cookies gesetzt werden. Wenn Sie diese deaktivieren oder anderweitig blockieren, können ggf. manche Funktionen der Webseite nicht fehlerfrei zur Verfügung gestellt werden.

2. Nutzung des Kontaktformulars

Wenn Sie uns mittels unseres Kontaktformulars wegen eines Anliegens kontaktieren, verarbeiten wir für die Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens Ihre Kontaktdaten und Angaben zu Ihrem Anliegen. Diese Daten beinhalten typischerweise Ihren Namen, die Firma des Unternehmens, für das Sie tätig sind, Ihre Funktion im Unternehmen, Ihr Anliegen, Adressdaten und Telefonnummern sowie etwaige mit Ihnen getroffene Absprachen. Sie sind nicht verpflichtet, diese Daten bereitzustellen. Ohne diese Daten können wir Ihr Anliegen jedoch nicht sachgerecht bearbeiten. Die bei Übermittlung eines Anliegens mindestens zu machenden Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

Sind Sie selbst Interessent oder Kunde, ist Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihre Anfrage hin bzw. die Durchführung eines Vertrages mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO). Daneben ist Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung der Interessenabwägungstatbestand (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Dieser ist auch einschlägig, wenn Sie nicht für sich selbst, sondern - bspw. als Angestellter - für eine juristische Person handeln. Unser berechtigtes Interesse besteht in diesem Falle darin, das von Ihnen mitgeteilte Anliegen zu bearbeiten.

Wir speichern diese Daten für die Dauer der Bearbeitung Ihres Anliegens und danach so lange, wie es die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten vorsehen (§ 257 HGB und § 147 AO). Diese beträgt aktuell bei Handelsbriefen sechs (6) Jahre und bei Belegen zehn (10) Jahre, jeweils ab dem Schluss des Kalenderjahres des Empfangs bzw. des Absendens des Handelsbriefes bzw. dem Entstehen des Buchungsbeleges. Rechtsgrundlage für diese weitere Aufbewahrung ist die Einhaltung unserer gesetzlichen Pflicht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO).

3. Analyse des Verhaltens auf der Webseite mittels Google Analytics

Wenn Sie uns hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben, erfassen und analysieren wir mittels der Web-Analyse-Technologie „Google Analytics“ und der dadurch gesetzten Cookies (siehe hierzu Abschnitt C) Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Webseite. Die zu diesem Zweck verarbeiteten personenbezogenen Daten umfassen Ihre IP-Adresse sowie Informationen über die aufgesuchten Unterseiten, Verweildauer und die Internetseite, von der Sie auf unsere Webseite gelangt sind, sowie die Seite, die Sie nach dem Besuch unserer Webseite aufrufen. Die Analyse dient der Optimierung unserer Webseite anhand von Informationen über bspw. die Häufigkeit von Besuchen bestimmter Unterseiten. Hierzu wird auf jeder Unterseite unsere Webseite das auf Ihrem Endgerät (bspw. Computer oder Smartphone) gespeicherte Cookie ausgelesen und die Seitenaufrufe anhand des in dem Cookie gespeicherten Pseudonyms protokolliert und so pseudonymisierte Nutzungsprofile über Ihre Nutzung unserer Webseite erstellt. Die Nutzungsprofile werden nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt, so dass Sie als Nutzer nicht identifiziert werden.

Es besteht keine Verpflichtung zur Erteilung der Einwilligung und Bereitstellung dieser Daten für die Zwecke der Analyse. Ohne diese Daten können wir die Nutzung unserer Webseite nicht analysieren und unsere Webseite nicht entsprechend der Analyseergebnisse verbessern.

Infolge des Einsatzes von Google Analytics wird ihre IP-Adresse an Google übermittelt. Wir nutzen Google Analytics jedoch mit der sogenannten IP-Anonymisierung. Ihre IP-Adresse wird daher nach der Übermittlung an Google gekürzt und nur in verkürzter Form gespeichert. Ein Rückschluss auf Sie als Inhaber der IP-Adresse ist danach nicht mehr möglich.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung - einschließlich des Setzens und Auslesens von Cookies - ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO). Diese Einwilligung können Sie widerrufen, indem Sie die Cookies löschen. Wie sie diese vornehmen können, ist in Abschnitt C.2 beschrieben.

Bei Google Analytics handelt es sich um einen Dienst von Google LLC („Google“) mit Sitz in den USA. Die in diesem Abschnitt 3 beschriebenen Daten können daher in die USA übermittelt werden. Bei den USA handelt es sich um ein Drittland außerhalb der Europäischen Union, das grundsätzlich ein von der Europäischen Union abweichendes Datenschutzniveau gewährleistet. Google hat sich jedoch unter dem EU-US-Datenschutzschild zertifiziert. Nähere Informationen zur Registrierung von Google finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI. Die Europäische Kommission hat in einem Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 DS-GVO (siehe Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der Kommission vom 12. Juli 2016, bekanntgegeben unter dem Aktenzeichen C(2016) 4176) festgestellt, dass die USA ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten gewährleisten, die im Rahmen des EU-US-Datenschutzschilds aus der Europäischen Union an Organisationen in den USA übermittelt werden.

4. Drittanbieter-Plug-ins

Auf unserer Webseite ist ein sogenanntes Drittanbieter-Plug-in des Kartendienstes von OpenStreetMap eingebunden, um Ihnen die Nutzung von OpenStreetMap zu ermöglichen. Dieser Kartendienst wird in eigener Verantwortung des Anbieters bereitgestellt. Der Drittanbieter dieses Plug-ins ist die OpenStreetMap Foundation. Dies ist ein Unternehmen nach dem Recht des Vereinigten Königreichs. Informationen zu OpenStreetMap finden Sie unter https://www.openstreetmap.org/about; die Datenschutzerklärung der OpenstreetMap Foundation finden Sie unter https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy.

Der Anbieter des Plug-ins kann (vergleichbar dem Aufruf einer externen Webseite über einen Link) insbesondere Ihre IP-Adresse sowie die Adresse (URL) der Webseite erhalten, von der aus Sie den Kartendienst aufrufen. Wenn Sie bei dem Drittanbieter als Nutzer registriert sind, kann der Anbieter des Plug-ins die erhaltenen Daten in der Regel auch Ihrem Nutzerkonto zuordnen.

Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch OpenStreetMap entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von OpenStreetMap.

II. Datenverarbeitung bei der Vertragsdurchführung

Sofern Sie ein Kunde von uns sind oder als Ansprechpartner eines solchen Kunden tätig werden, verarbeiten wir zum Zwecke der Vertragsdurchführung Ihre geschäftlichen Kontaktdaten, Angaben zu der Beauftragung und etwaige Mitschriften zu Gesprächen oder Korrespondenz mit Ihnen (etwa per E-Mail).

Sind Sie selbst Kunde, ist Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihre Anfrage hin bzw. die Durchführung eines Vertrages mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO). Daneben ist Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Interessenabwägungstatbestand (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Dieser ist auch einschlägig, wenn Sie nicht für sich selbst, sondern - bspw. als Angestellter - für eine juristische Person handeln. Unser berechtigtes Interesse besteht in diesem Falle darin, das von Ihnen mitgeteilte Anliegen zu bearbeiten.

Wir speichern diese Daten für die Dauer der Bearbeitung Ihres Anliegens und danach für die Dauer der der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht (§ 257 HGB und § 147 AO), sofern diese besteht. Die Aufbewahrungspflicht beträgt aktuell bei Handelsbriefen sechs (6) Jahre und bei Belegen zehn (10) Jahre, jeweils ab dem Schluss des Kalenderjahres des Empfangs bzw. des Absendens des Handelsbriefes bzw. dem Entstehen des Buchungsbeleges. Rechtsgrundlage für diese weitere Aufbewahrung ist die Einhaltung unserer gesetzlichen Pflicht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO).


C.    Einsatz von Cookies

Bei der Nutzung unserer Webseite speichern wir Cookies in dem Browser Ihres Endgeräts, sofern Sie dies nicht durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser untersagen.

1. Allgemeines zu Cookies

Cookies sind kleine Textdateien mit Informationen, die bei dem Besuch einer Webseite über den Browser auf dem Endgerät des Nutzers platziert werden können. Bei einem erneuten Aufruf der Webseite mit demselben Endgerät können das Cookie und die darin gespeicherten Informationen ausgelesen werden.

Grundsätzlich wird zwischen (i) First- und Third-Party-Cookies, (ii) transienten und persistenten Cookies sowie (iii) einwilligungsfreien und einwilligungsbedürftigen Cookies unterschieden. First-Party-Cookies sind solche, die von uns oder einem von uns beauftragten Auftragsverarbeiter gesetzt werden. Hingegen sind Third-Party-Cookies solche, die von einem anderen Verantwortlichen gesetzt und abgerufen werden. Transiente Cookies werden gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen. Persistente Cookies hingegen sind solche, die für einen bestimmten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Welche Cookies auf unserer Webseite zum Einsatz kommen, finden Sie unter Abschnitt C.3.

2. Verwaltung der Cookies

Soweit für den Einsatz bestimmter Cookies eine Einwilligung des Nutzers erforderlich ist, setzen wir diese Cookies bei Ihrer Nutzung der Webseite nur ein, wenn Sie zuvor Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben. Informationen dazu, ob für den Einsatz eines Cookies eine Einwilligung erforderlich ist, entnehmen Sie bitte Abschnitt C.3.

Bei dem Aufruf unserer Webseite blenden wir hierzu ein sog. „Cookie-Banner“ ein, in dem Sie durch Betätigung einer Schaltfläche Ihre Einwilligung für den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erklären können. Mit Betätigung der hierfür vorgesehenen Schaltfläche haben Sie die Möglichkeit, in den Einsatz aller in Abschnitt C.3 dieser Cookie-Informationen im Einzelnen beschriebenen Cookies einzuwilligen.

Ihre Einwilligung und gegebenenfalls Ihre individuelle Auswahl von Cookies speichern wir ebenfalls in Form eines Cookies („Opt-in-Cookie“) auf Ihrem Endgerät, um bei einem erneuten Aufruf der Webseite festzustellen, ob Sie bereits eine Einwilligung erteilt haben. Das Opt-in-Cookie hat eine begrenzte Gültigkeitsdauer von einem (1) Monat.

Unbedingt erforderliche Cookies können über die Cookie-Verwaltungsfunktion dieser Webseite nicht deaktiviert werden. Sie können das Speichern dieser Cookies aber in dem Browser Ihres Endgeräts jederzeit für alle Arten von Cookies deaktivieren.

Sie können den Einsatz von Cookies auch in den Einstellungen Ihres Browsers verwalten. Verschiedene Browser bieten unterschiedliche Wege, um die Cookie-Einstellungen im Browser zu konfigurieren. Weitere ausführliche Informationen hierzu finden Sie beispielsweise unter http://www.allaboutcookies.org/ge/cookies-verwalten/.

Wenn Sie das Speichern von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren, funktionieren möglicherweise einige Funktionen der Webseite nicht oder nicht mehr ordnungsgemäß.

3. Auf dieser Webseite eingesetzte Cookies

Nachfolgend erhalten Sie Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Es handelt sich dabei ausschließlich um First-Party-Cookies.

Bezeichnung: notificationBar
Einsatzzweck und Inhalt: unbedingt erforderliches Cookie zur Speicherung Ihrer Einwilligung und gegebenenfalls Ihrer individuellen Auswahl für den Einsatz von Cookies auf Ihrem Endgerät, um bei einem erneuten Aufruf der Webseite festzustellen, ob Sie bereits eine Einwilligung erteilt haben
Gültigkeit: persistent (1 Monat)
Einwilligungsbedürftigkeit: nein

Bezeichnung: _ga
Einsatzzweck und Inhalt: zum Einsatz bei Google Analytics (siehe Abschnitt B.I.3), dient der Unterscheidung von Benutzern mittels einer zugeteilten ID
Gültigkeit: persistent (2 Jahre)
Einwilligungsbedürftigkeit: ja

Bezeichnung: _gid
Einsatzzweck und Inhalt: zum Einsatz bei Google Analytics (siehe Abschnitt B.I.3), dient der Unterscheidung von Benutzern mittels einer zugeteilten ID
Gültigkeit: persistent (24 Stunden)
Einwilligungsbedürftigkeit: ja

Bezeichnung: _gat
Einsatzzweck und Inhalt: zum Einsatz bei Google Analytics (siehe Abschnitt B.I.3), dient der Drosselung der Anforderungsrate
Gültigkeit: persistent (1 Minute)
Einwilligungsbedürftigkeit: ja

Bezeichnung: JSESSIONID
Einsatzzweck und Inhalt: behält die Zustände des Benutzers bei allen Seitenanfragen mittels einer zugeteilten ID bei
Gültigkeit: transient
Einwilligungsbedürftigkeit: nein


D.    Informationen über Rechte der betroffenen Personen

Als betroffene Person haben Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte, zu deren Ausübung Sie sich unter den in Abschnitt A genannten Kontaktinformationen an uns wenden können:

  • ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen verarbeiten. Dies beinhaltet weitere Angaben zu der Datenverarbeitung, wie etwa Zweck und Rechtsgrundlage sowie den Empfänger dieser Daten. Sie haben darüber hinaus das Recht, eine Kopie von diesen Daten anzufragen;
  • ein Recht, von uns die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen sowie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DS-GVO);
  • ein Recht, in den gesetzlich vorgesehenen Fällen die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 17 DS-GVO), etwa wenn die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden oder diese unrechtmäßig verarbeitet wurden;
  • ein Recht, in den gesetzlich vorgeschriebenen Fällen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DS-GVO),
  • ein Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die wir aufgrund einer erteilten Einwilligung oder zur Vertragsdurchführung (siehe Abschnitt B) verarbeiten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DS-GVO),
  • ein Recht, eine uns erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung;
  • ein Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO). Eine Liste der Datenschutzaufsichtsbehörden mit deren Adressen finden Sie unter https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO erfolgt (siehe Abschnitt B), Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


Die vorstehenden Rechte müssen Ihnen nicht in jedem Fall uneingeschränkt zustehen. Das Gesetz sieht jeweils Einschränkungen vor. Den vollen Umfang Ihrer Rechte können Sie den oben genannten Artikeln entnehmen, die Sie unter folgendem Link abrufen können:

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679.

Stand: 11.03.2019

Sie sind interessiert? Bitte melden Sie sich!

Tweet

@aiticon

Besuchen Sie uns

Frankfurt